Was bedeutet die Farbe deines Hundes?

Flüssiges Gold. Das ist der Spitzname für Urin, den ich in der Veterinärmedizinischen Schule gelernt habe. Wir lernten, dass Urin uns einen so wertvollen Einblick in die Gesundheit eines Patienten geben konnte, dass es sein Gewicht in Gold wert war. Wir erfuhren auch, dass die Farbe und Konsistenz des Urins, von hellgelb bis schwarz und klar bis wolkig, Gesundheit oder Krankheit signalisierte. Wenn Sie jemals darüber nachgedacht haben, was die Farbe Ihres Hundes bedeutet, hier ist eine Beschreibung des Urinspektrums Ihres Hundes.

Die normale Farbe von Urin von einem gesunden Hund oder einer Katze ist transparent gelb. Tierärzte bezeichnen diese Farbe manchmal als "strohgelb", "blasses Gold", "bernsteinfarben" oder "klares Gelb". Die genaueste Methode zur Beurteilung der Urinfarbe besteht darin, sie in einem durchsichtigen Plastik- oder Glasbehälter vor einem weißen Hintergrund zu untersuchen . Urin wird als normales Ergebnis des Metabolismus und der Entfernung von Zellabfällen hergestellt. Normaler Urin ist steril und die Farbe kann variieren, je nachdem, was Ihr Haustier kürzlich gegessen oder getrunken hat. Wenn Sie sich wundern, warum Urin gelb ist, liegt das an der Anwesenheit einer Substanz namens Urochrom, die von den Nieren ausgeschieden wird.

Die Intensität der gelben Farbe in normalem, klarem Urin zeigt die Konzentration oder Verdünnung des Urins an. Einfach ausgedrückt ist verdünnter Urin mit erhöhter Wasserausscheidung verbunden und konzentrierter Urin korreliert mit weniger Wasser. Der verdünnte Urin ist fast farblos, während hoch konzentrierter Urin hellgelb, bernsteinfarben oder honigfarben ist. Kleinere tägliche Schwankungen in Gelb sollten Sie nicht beunruhigen. Anhaltende Farbveränderungen, die länger als ein paar Tage dauern, sollten dem Tierarzt zur Kenntnis gebracht werden. Farbloser oder hellgelber Urin kann auch mit bestimmten Erkrankungen in Verbindung gebracht werden. Im Allgemeinen ist gelblicher Urin normal.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Farbe eines Hundes dunkel gelb ist. Wenn Ihr Hund jedoch dunklen oder hellgelben Urin hat, insbesondere nach einem langen Tag im Freien, könnte dies bedeuten, dass mehr Wasser verbraucht werden muss.

Dunkelgelb ist bei den meisten Haustieren normalerweise normal. Wenn der Urin mehr orange ist, kann dies mit einem Zustand in Verbindung gebracht werden, der als Ikterus oder Gelbsucht bekannt ist. Orange Urin kann das Ergebnis sein von:

  • Beschädigte rote Blutkörperchen
  • Leber erkrankung
  • Starke Dehydratation
  • Gallengangsprobleme
  • Gallenblase Probleme
  • Bauchspeicheldrüsenprobleme

Wenn Ihr Haustier einen orangefarbenen Urin hat, müssen zusätzliche Blut- und Urintests sofort durchgeführt werden.

Roter oder rosa Urin wird oft durch eine Harnwegsinfektion verursacht. Viele Male werden Sie auch bemerken, dass der Urin trüb oder trüb ist. Andere Gründe für rötlichen Urin sind Katzen-Erkrankungen der unteren Harnwege, Zystitis, Blutungen oder Gerinnungsstörungen, Trauma und Krebs. Roter Urin zeigt deutlich an, dass Ihr Hund zusätzliche diagnostische Tests benötigt, um die Ursache der Farbänderung zu bestimmen.

Brauner bis schwarzer Urin kann bedeuten, dass etwas Ernstes passiert ist. Die dunkle Farbe kann auf Blutzellschäden zurückzuführen sein, die Hämoglobin freisetzen, Muskelschäden durch Trauma oder Toxine wie Zwiebeln, Knoblauch, Zink oder Acetaminophen (Tylenol®).

Wenn der Urin Ihres Hundes den Farbton ändert, rufen Sie Ihren Tierarzt an. Eine einfache Urinanalyse wird bestimmen, ob Ihr Hund zusätzliche Tests und angemessene Behandlung benötigt. Sie werden am ehesten Farbveränderungen beobachten, die mit unbehaglichen Harnwegsinfektionen (UTIs) und schmerzhaften Blasenentzündungen einhergehen. Je früher Sie behandeln, desto weniger Beschwerden leiden Ihre geliebten Menschen.

Als nächstes erfahren Sie, warum Ihr Tierarzt möglicherweise eine Urinprobe von Ihrem Hund wünschen >>

Wenn Sie irgendwelche Fragen oder Bedenken haben, sollten Sie immer Ihren Tierarzt aufsuchen oder rufen, dass sie Ihre beste Ressource sind, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Haustiere zu gewährleisten.

Verweise:

  1. Clinical Veterinary Advisor - Hunde und Katzen Dritte Ausgabe, Etienne Côté DVM, DACVIM Chefredakteur. Elsevier 2015 pp. 1272, 1440-1441

Hund Nierenkrankheit Artikel

Chronische Nierenerkrankung: Was bedeutet Nierenversagen bei Hunden? 10 Häufige Ursachen von Nierenerkrankungen bei Hunden

Schau das Video: Wie gut sind deine AUGEN? (97% Scheitern diesen Test!) - AUGEN-TEST

Loading...

Lassen Sie Ihren Kommentar