Nierenerkrankung bei Frettchen

Nierenerkrankungen (auch in der medizinischen Terminologie als Nierenerkrankung bezeichnet) sind bei Frettchen nicht so häufig wie bei anderen Haustieren.

Was sind die häufigsten Ursachen für Nierenerkrankungen bei Frettchen?

Eine Nierenerkrankung kann durch Infektionen (insbesondere Aleuten), Autoimmunkrankheiten, Reaktionen auf bestimmte Medikamente und Krebs verursacht werden. Zysten (große flüssigkeitsgefüllte Bereiche) können sich auch in der Niere entwickeln.

Was sind die Zeichen einer Nierenerkrankung bei Frettchen?

Ein häufiges Zeichen einer Nierenerkrankung ist vermehrtes Trinken und Wasserlassen


Die häufigsten Anzeichen einer Nierenerkrankung sind:
  • Depression und Lethargie

  • Geschwüre im Mund

  • Die Schwäche

  • Erhöhtes Trinken und Urinieren

  • Gewichtsverlust und Appetitlosigkeit

  • Austrocknung

Bei einer akuten Erkrankung, wie einer Toxizität, treten die Zeichen plötzlich auf und können sehr schwerwiegend sein. Bei chronischer Nierenerkrankung kann der Beginn sehr langsam sein und die Anzeichen ziemlich unspezifisch, d. H. Das Frettchen "geht einfach nicht gut". Ob die Krankheit akut oder chronisch ist, hängt typischerweise mit der Ursache zusammen.

Wie wird eine Nierenerkrankung diagnostiziert?

Eine Diagnose einer Nierenerkrankung basiert auf den Ergebnissen der körperlichen Untersuchung, einer vollständigen Anamnese, einem vollständigen Blutbild, Blutchemietests (einschließlich Elektrolyten, Gesamtprotein, Albumin, Blutharnstoffstickstoff und Kreatinin) und einer Urinanalyse. Röntgenbilder (Röntgenaufnahmen) können sehr hilfreich sein, und Endoskopie, Ultraschall und manchmal auch eine Nierenbiopsie können ebenfalls erforderlich sein. Bei Verdacht auf Aleuten kann ein spezieller Bluttest durchgeführt werden.

Wie wird eine Nierenerkrankung behandelt?

Die allgemeine Behandlung umfasst eine Flüssigkeitstherapie, Ernährungsunterstützung und möglicherweise die Bereitstellung von zusätzlicher Wärme. Regelmäßige Blutuntersuchungen können erforderlich sein, um das Ansprechen auf die Behandlung zu überwachen und entsprechend anzupassen. Da bakterielle Infektionen eine häufige Ursache für eine Nierenerkrankung sein können oder sekundär auftreten können, werden häufig Antibiotika in das Behandlungsschema aufgenommen. Die zugrunde liegende Ursache der Nierenerkrankung muss ebenfalls behandelt werden. Bestimmte Behandlungen für Toxine, Autoimmunerkrankungen oder Operationen können erforderlich sein.

Artikel von: Veterinary & Aquatic Services Department, Drs. Foster & Smith

Schau das Video: Chronische Nierenerkrankung bei der Katze

Loading...

Lassen Sie Ihren Kommentar