Der Katzenmund: Dental Facts

Illustration des Katzemunds

  • Kätzchen haben 26 temporäre Zähne, 14 im Oberkiefer und 12 im Unterkiefer. Diese Milchzähne brechen im Alter von etwa zwei bis vier Wochen aus.

  • Katzen haben 30 bleibende Zähne, 16 auf der Oberseite und 14 auf der Unterseite. Diese treten im Alter von etwa drei bis vier Monaten auf.

  • Katzen haben 2 bleibende Zähne mit je 3 Wurzeln und 10 Zähne mit je 2 Wurzeln.

  • Die haarartigen Strukturen auf der rauhen Zunge einer Katze werden "Papillen" genannt und helfen beim Pflegen.

  • Das erste Symptom eines gebrochenen oberen Eckzahns (der große Zahn) bei einer Katze kann Niesen sein.

  • Der häufigste orale Tumor bei Katzen ist Plattenepithelkarzinom. Diese Tumore beginnen oft unter der Zunge.

  • Studien zeigen, dass 70 Prozent der Katzen Anzeichen von Zahnfleischentzündung (Zahnfleischentzündung) im Alter von drei Jahren zeigen. Symptome sind gelber und brauner Zahnsteinaufbau entlang des Zahnfleischrandes, rot entzündetes Zahnfleisch und anhaltender Mundgeruch.

  • Eine orale Erkrankung ist ein häufiger Befund bei Katzen, die mit dem felinen Leukämievirus (FeLV), dem felinen Immundefizienzvirus (FIV) und dem felinen Calicivirus (FCV) infiziert sind.

  • Feline dentale Resorptionsläsionen, die allgemein als zervikale Linienläsionen oder Nackenläsionen bezeichnet werden, sind die häufigste Zahnerkrankung bei Hauskatzen und die häufigste Ursache für Zahnverlust. Die Läsionen beginnen oft unterhalb des Zahnfleischrandes und können sich unerkannt entwickeln.

Artikel von: Veterinary & Aquatic Services Department, Drs. Foster & Smith

Schau das Video: ZDF-Kultur - Mach mir die Katze

Loading...

Lassen Sie Ihren Kommentar