Riesenschnauzer

Der Standardschnauzer war der Urheber des Riesen und war bereits im 15. Jahrhundert dokumentiert. Schnauzer wurden zuerst Drahthaarpinscher genannt. Ein Kreuz mit grauen Wölfen und schwarzen deutschen Pudeln gab ihnen ihr unverwechselbares Salz und Pfeffer, drahtiges Fell. Später wurden die Hunde nach dem deutschen Wort Schnauzer benannt.

Riesenschnauzer wurden zuerst als überlegener Viehhund eingesetzt. Ihre Zuchtlinien sind unbekannt, aber es wurde vermutet, dass Standardschnauzer mit der Deutschen Dogge und dem Bouvier des Flandres gezüchtet wurden. In Deutschland gingen Riesenschnauzer von Viehhunden zu Metzgerhunden zu Viehhunden und Brauereiwächterhunden. Außerhalb Deutschlands blieben sie bis zum Ersten Weltkrieg weitgehend unbekannt, als sie sich als Polizeihunde einen Namen machten. Da ihr Verbrechensbekämpfung Ruf gewachsen ist, wurden Riesenschnauzer in die USA importiert.

Riesenschnauzer wurden 1930 vom American Kennel Club anerkannt.

  • Gewicht: 65 bis 90 lbs.
  • Höhe: 23,5 bis 27,5 Zoll
  • Mantel: Hart, dicht und drahtig
  • Farbe: Salz und Pfeffer oder einfarbig schwarz
  • Lebenserwartung: 10 bis 12 Jahre

Der Riesenschnauzer war ein Arbeiterhund und ein Wachhund. Sie hätte gerne Aufgaben oder Aufgaben und als ehemaliger Wachhund wird sie das Grundstück sorgfältig beobachten. Sie ist intelligent und trainiert gut, würde aber nicht repetitive Aufgaben bevorzugen. Ihr Arbeitsnatur gibt ihr viel Energie zu verbrennen, wenn Sie in einer Wohnung leben, ist es wichtig, dass Sie sie jeden Tag energisch gehen.

Riesenschnauzer vertrauen anfangs selten Fremden. In der Tat wirst du wahrscheinlich ein tiefes Knurren hören, wenn jemand an die Tür kommt; Glücklicherweise sind sie schlau genug, um einen willkommenen Gast zu erkennen und mit Ihrer Erlaubnis werden sie in der Gesellschaft freundlich sein.

Riesenschnauzer lieben und müssen mit ihren Familien sein. Sie sind ein kinderfreundlicher Hund, können aber auch kleine Kinder leicht überwältigen. Schnauzer sind immer unterhaltsam und nie faul.

Sie erfordern regelmäßige und potentiell professionelle Pflege.

Folgende Bedingungen müssen im Schnauzer beachtet werden:

  • Hüftdysplasie
  • Grauer Star
  • Retinale Dysplasie
  • Glaukom
  • Ellenbogen Dysplasie
  • Krebs
  • Mitralklappenerkrankung
  • Riesenschnauzer sind ausgezeichnete Familienbegleiter und Wachhunde.
  • Riesenschnauzer sind ein beliebter Polizeihund.
  • Riesenschnauzer sind beeindruckende Showhunde und fähige Arbeitshunde.
  • Riesenschnauzer verbringen gerne Zeit drinnen und draußen.

Schau das Video: Riesenschnauzer: Informationen zur Rasse

Loading...

Lassen Sie Ihren Kommentar