Kryptokokkose bei Hunden

Wie bei Menschen können Hunde Pilzinfektionen bekommen. Sie sind ziemlich häufig und können durch mehrere verschiedene Arten von Pilzen verursacht werden - einer ist ein hefeähnlicher Pilz namens Cryptococcus. Dieser Pilz, der oft durch die Nase inhaliert wird, ist im Boden vorhanden und wird häufig von Vögeln, insbesondere Tauben, verbreitet.

Infizierte Hunde haben oft vage und unspezifische Symptome wie Gewichtsverlust und Lethargie. In einigen Fällen kann ein Hund neurologische Anzeichen wie eine Kopfneigung oder Koordinationsstörungen aufweisen. Sie können auch Niesen und Ausfluss aus Nase und Augen Ihres Tieres sehen. Andere mögliche Symptome sind Appetitlosigkeit, Erbrechen, Durchfall und geschwollene Lymphknoten.

Um festzustellen, ob dieser hefeartige Pilz die Ursache für die Symptome Ihres Hundes ist, kann Ihr Tierarzt Folgendes empfehlen:

  • Eine vollständige körperliche Untersuchung und Anamnese
  • Chemie-Tests zur Beurteilung der Nieren-, Leber- und Pankreasfunktion sowie des Zuckerspiegels
  • Serologische Tests, um festzustellen, ob Ihr Haustier Infektionskrankheiten ausgesetzt war
  • Ein komplettes Blutbild, um bestimmte blutbedingte Zustände auszuschließen
  • Elektrolyttests, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier nicht dehydriert ist oder an einem Elektrolytungleichgewicht leidet
  • Urin-Tests für Harnwegsinfektionen und andere Krankheiten zu überprüfen
  • Röntgenbilder (Röntgen)
  • Eine Kultur von Augen- / Nasenausfluss
  • Eine Biopsie des Nasengewebes zur Identifizierung von Erregern

Wenn Ihr Tierarzt feststellt, dass Ihr Hündchen diese Pilzinfektion hat, kann er oder sie basierend auf dem Einzelfall Ihres Hundes folgendes vorschlagen:

  • Stationäre Pflege, wenn Ihr Hund neurologische Zeichen zeigt
  • Operation, wenn Knoten in der Nase als Folge der Infektion vorhanden sind
  • Orale antimykotische Medikamente

Wenn ein orales Antimykotikum verordnet wird, kann Ihr Tierarzt Ihnen auch Bluttests empfehlen, um die Organfunktion Ihres Hundes zu überwachen, und Folgeuntersuchungen, um das Ansprechen auf die Behandlung zu identifizieren.

Halten Sie Ihren Hund von Gebieten mit großen Mengen von Taubenkot fern, um Kryptokokkose zu vermeiden. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund Symptome dieser Krankheit zeigt, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt!

Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, sollten Sie immer Ihren Tierarzt aufsuchen oder anrufen - sie sind Ihre beste Ressource, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Haustiere zu gewährleisten.

Schau das Video: Und raus bist du

Lassen Sie Ihren Kommentar