9 allgemeine Möglichkeiten, Canine Hüftdysplasie zu behandeln und zu handhaben

Bewertet von Dr. Peter Kintzer am 10. April 2014

So wurde bei Ihrem Hund gerade eine Hüftdysplasie diagnostiziert, oder Sie haben gerade einen niedlichen, knuddeligen Welpen in Ihrem Haus willkommen geheißen, der Teil einer Rasse ist, die genetisch dafür prädisponiert ist, eine Hüftdysplasie zu bekommen. So oder so, wir haben eine wirklich hilfreiche Liste von Behandlungs- und Behandlungsoptionen zusammengestellt, damit Sie genau wissen, was Sie auf dem Weg erwarten können!

Bevor Sie weiterlesen, werden wir unseren vertieften medizinischen Blick auf Hüftdysplasie rekapitulieren. Der Zustand tritt auf, wenn sich die Hüftgelenke eines Hundes nicht richtig entwickeln, was dazu führt, dass die Hüften teilweise disloziert werden und zu einer frühen Entwicklung einer degenerativen Gelenkerkrankung führt. Dies kann einen Hund sehr schmerzen und es sehr schwer machen, herumzulaufen. Die Ursache ist fast immer genetisch bedingt und Übergewicht kann es sehr viel schlimmer machen. Und während es bei Hunden großer Rassen häufiger vorkommt, sind alle Hunderassen gefährdet.

Da die Krankheit vererbt wird, gibt es keine Heilung für Hüftdysplasie. Aber die gute Nachricht ist, es gibt Tonnen von effektiven Möglichkeiten, es zu behandeln und zu verwalten! Hier sind einige häufige Behandlungen und Gewohnheiten, die Ihrem Hündchen helfen können, glücklich und gesund zu bleiben:

  1. Übung. Regelmäßige, wenig belastende Aktivitäten wie Schwimmen oder Leine gehen helfen, die Schmerzen in den Gelenken Ihres Hundes zu reduzieren. Es wird auch zu einer erhöhten Sehnen- und Muskelstärke führen. TIPP: Versuchen Sie beim Gehen, Ihren Welpen von harten Oberflächen wie Beton oder Asphalt fernzuhalten. Es ist schwer auf den Gelenken und könnte mehr schaden als nützen.
  2. Physiotherapie kann wirklich helfen, den Schmerz Ihres Hundes zu verringern und seine Mobilität zu erhöhen. Von Massagen bis zur Hydrotherapie - der Einsatz von Unterwasser-Laufbändern - Physiotherapie kann eine gute Option sein, wenn es richtig gemacht wird. Bevor Sie beginnen, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, der die Grenzen Ihres Hundes kennt.
  3. Gemeinsame verschreibungspflichtige Diäten oder Formeln, von Ihrem Tierarzt empfohlen, kann helfen, Entzündungen zu verringern und die Knorpelheilung zu fördern.
  4. Gib deinem Hündchen Schmerzmittel, wie NSAIDs (nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente), um Schmerzen zu reduzieren, aber nur wie von Ihrem Tierarzt angewiesen.
  5. Erstellen Sie eine hundefreundliche Umgebung Verwenden Sie Rampen oder einfache Schritte, um Ihrem Hund in ein Auto, Bett oder um das Haus zu helfen. Beschränke die Schritte deines Hundes auf und ab. Weiche Matratzen funktionieren auch gut, und ein beheiztes Hundebett bei kaltem Wetter kann toll sein. TIPP: Seien Sie vorsichtig mit normalen Heizkissen, da diese sehr, sehr heiß werden und Ihr Hündchen verbrennen können.
  6. Akupunktur als zusätzliche Therapie kann bei einigen Patienten zusätzlichen Nutzen bringen.
  7. Chirurgie kann in vielen Fällen helfen. Verschiedene chirurgische Verfahren wurden beschrieben, einschließlich juveniler Schambeinfuge und totaler Hüftendoprothese (siehe unten). Ihr Tierarzt wird Sie über die verschiedenen chirurgischen Verfahren informieren, wenn eine Option für Ihr Haustier besteht, und Sie an einen Tierarzt verweisen, der gegebenenfalls ein Facharzt für Chirurgie ist.
  8. Juvenile Schambeinfuge. Es ist ein Bissen, aber es beschreibt einen kurzen, einfachen chirurgischen Eingriff für sehr junge Welpen in Rassen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, eine Hüftdysplasie zu entwickeln. Es ist ein vorbeugendes Verfahren, oft kombiniert mit einem Neutrum oder Kastration.
  9. Vollständige Hüfterneuerung. Dies ist eine Option bei Hunden mit besonders schwerer Hüftdysplasie und kann die Lebensqualität wirklich erhöhen, wenn sie erfolgreich ist.

Diese Liste ist nicht umfassend - es gibt eine Vielzahl von anderen Verfahren und Empfehlungen, und Ihr Tierarzt wird die beste Ressource bei der Bestimmung, was für einen Hund mit Hüftdysplasie diagnostiziert ist. Mit der richtigen Behandlung und Behandlung kann Hüftdysplasie oft erfolgreich gemeistert werden und ein gesundes, glückliches Leben für den Hund ermöglichen.

Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, sollten Sie immer Ihren Tierarzt aufsuchen oder anrufen - sie sind Ihre beste Ressource, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Haustiere zu gewährleisten.

Schau das Video: Reihenfolge Möglichkeiten Kombinatorik Wahrscheinlichkeit. Klasse 9 ★ Wissen

Lassen Sie Ihren Kommentar